Robin Frijns hat das Sonntagsrennen der DTM auf dem Nürburgring gewonnen und Audi damit den achten Saisonsieg beschert. Der Niederländer stand eine Woche nach seinem Debüterfolg in Assen zum zweiten Mal in der Tourenwagenserie ganz oben auf dem Podest. Für den Autobauer aus Ingolstadt war es saisonübergreifend der sechste Sieg in Folge auf dem Eifel-Kurs. Mit seinem siebten Podestplatz im zehnten Rennen des Jahres verkürzte Frijns den Rückstand in der Meisterschaft auf Nico Müller. Der Schweizer lag nach dem dominanten Vortagessieg auch am Sonntag lange Zeit auf Siegkurs, bis er in der zweiten Rennhälfte nach den Boxenstopps überraschend an Pace verlor und zurückfiel. Müller überquerte die Ziellinie auf dem 5,148 Kilometer langen Grand-Prix-Layout nur als Fünfter. In der Schlussphase konnte sich der Meisterschaftsführende zunächst nicht gegen den amtierenden Champion Rene Rast wehren, der wie am Samstag den zweiten Podestplatz errang. Im ersten Rennen auf dem Nürburgring hatte Rast von einem späten Abflug von Frijns profitiert, der nicht über Platz fünf hinausgekommen war.
Datum: 11.09. - 13.09.2020 ; Strecke: Nürburgring
Audi-Sechsfach-Pole im Qualifying am Sonntag
estfahrten Nürburgring: Tag 4 mit Audi und BMW Startseite Weiter zurück Formel 1
DTM DTM Nürburgring