Zwiebelkalender

Termin:
In Nordböhmen wird der Zwiebelkalender am Heiligen Abend angesetzt und am Morgen des l. Weihnachtstages ausgewertet.
In den Dörfern der Oberlausitz ist es auch gebräuchlich, ihn am Silvesterabend anzusetzen und nach Anbruch des neuen Jahres (nach 24 Uhr) auszuwerten.

Verfahren:
1. Eine große Zwiebel wird in zwei Hälften geteilt (Schnitt vom Blattansatz zu Wurzel).

2. Aus jeder Hälfte werden sechs Schalen von geeigneter Größe vorsichtig herausgelöst.

3. Für jeden Monat des Jahres wird eine Schale aufgelegt und in jede eine gleiche Menge Salz gestreut (eine Prise bzw. eine Messerspitze voll).

Auswertung:

Je nach dem entstandenen Feuchtigkeitsgehalt in den Schalen werden die Monate des kommenden Jahres fallen:

viel Feuchtigkeit = regnerischer Monat,

wenig Feuchtigkeit = trockener Monat.



[«] [Lausitzland] [Gästebuch] [Kontakt] [Digital] [Monat_des_Jahres] [Bauernregeln] [Seen] [Aussichtspunkte] [Lausitz] [STÄDTE DER OBERLAUSITZ] [Lausitzer Bergland] [»]