So lief der Spanien GP 2020
Vor dem Start: Nach dem Qualifying hatten die Honda-Ingenieure Unregelmäßigkeiten am Triebwerk von Max Verstappen entdeckt. Deshalb musste die Power Unit im Red-Bull-Heck unter Parc-ferme-Bedingungen getauscht werden. Der 22-Jährige darf das Rennen trotzdem vom angestammten dritten Startplatz aus in Angriff nehmen, weil es sich bei den eingebauten Komponenten um einen alten Motor handelt. Der Start: Hamilton verwandelt die Pole Position ungefährdet in die Führung. Bottas von Platz zwei erwischt einen schwächeren Start und muss sich nach wenigen Metern von Verstappen überholen lassen. In Kurve eins geht auch noch Stroll an Bottas vorbei. Der Finne ist der große Verlierer der Start-Phase, wird von P2 auf P4 durchgereicht. Das gesamte Feld ist diszipliniert, kommt ohne Schäden aus Runde eins zurück.
Datum: 16.08.2020, Ort: Barcelona, Circuit de Barcelona-Catalunya, Teilnehmer: 20
Ferrari-Debakel: Maranello hat aber größere Probleme als den falschen Wetterbericht. Leclerc und Vettel fahren unauffällige Rennen und können sich von ihren schwachen Startpositionen nicht verbessern. In Runde 37 steht Leclerc plötzlich quer auf der Fahrbahn. Beim Rausbeschleunigen aus der letzten Schikane sorgte ein Elektronikproblem dafür, dass sich der Motor ausschaltete und die Hinterachse blockierte. Vermutlich wurde das Problem, das zu einem Kurzschluss führte, durch das harte Überfahren eines Kerbs ausgelöst. Weil Leclerc den Motor nach einigen Versuchen selbst wieder starten kann, muss das Safety Car nicht ausrücken. Allerdings hatte sich Leclerc nach den ersten erfolglosen Versuchen schon abgeschnallt, weshalb er sofort an die Box kommen musste - wo er das Rennen schließlich auch vorzeitig beendete.
Datum: 14.08. - 16.08.2020
Motorsport Spanien GP