Formel 1 Imola: Hamilton-Sieg, Ricciardo-Podium nach SC-Chaos
Ricciardo-Podium nach SC-Chaos Verstappen überrumpelt Hamilton beim Start, Kontakt für Vettel Bottas kam gut weg und zog sofort von der Pole weg in Führung. Hamilton dahinter schlecht, Verstappen kassierte ihn noch vor der Tamburello. Hamilton musste sich gegen Ricciardo erwehren, der Gasly in der ersten Kurve überholt hatte. Hinter Gasly sortierte sich Leclerc ein, der sich an Albon vorbeigeschoben hatte. Kvyat, Norris, Sainz, Perez und Ocon folgten. Drunter und drüber ging es weiter hinten. Lance Stroll fuhr sich in der Tamburello den Frontflügel an Ocon ab und musste an die Box. Kevin Magnussen drehte sich in Tosa nach Kontakt mit Sebastian Vettel und fiel auf den vorletzten Platz zurück. Vettel funkte gleich von Beschädigungen am Frontflügel, kam aber nicht an die Box. Er kam als 15. aus der ersten Runde zurück, wurde aber für die Kollision nicht bestraft. Defekt ruiniert Gasly-Show in Imola  Bottas, Verstappen und Hamilton setzten sich sofort vom Rest des Feldes ab. Hamilton bemühte sich, im DRS-Fenster des Red Bulls zu bleiben, kam aber nicht nahe genug für eine Attacke. Ricciardo, Gasly, Leclerc, Albon und Kvyat hatten sich dahinter sortiert. Carlos Sainz wehrte erste Attacken von Norris und Perez ab. In Runde neun dann das Desaster für Pierre Gasly: Das Team musste ihn anweisen, das Auto in der Garage abzustellen, aufgrund eines schwerwiegenden technischen Problems. Ein
starker Abfall des Wasserdrucks kündigte Schlimmeres an und machte Weiterfahren unmöglich.
Datum: 31.10 - 01.11.2020
Motorsport Lewis Hamilton bezwingt Valtteri Bottas